Русский       Deutsch


STARTSEITE
ABD-RU-SHIN
Vorträge und Publikationen von J.N.Luzenko
J.N. LUZENKO

Im Lichte der Wahrheit – Gralsbotschaft

Die Zehn Gebote Gottes und das Vaterunser

Auf der Suche nach Gerechtigkeit

VORTRÄGE UND PUBLIKATIONEN VON
JURIJ NIKOLAEWITSCH LUZENKO

1 Vorwort - Buch "Auf der Suche nach Gerechtigkeit"
2 Wer hindert uns die Wahrheit zu erkennen? Wer trägt die Schuld an unserem Fall?
3 Weltaufbau
4 Der Sinn des Menschendaseins. Der Sündenfall.
5 Der Mechanismus, bei dem Krankheiten entstehen
6 Wo beginnt eine Krankheit?
7 Groll schlägt auf die Nackengegend
8 Wahrer Glaube bringt Gesundheit und Erfolg
9 Moralische Gesetze sind erstrangig, Gesundheit – zweitrangig
10 Wirkungsmechanismus des Gesetzes:«Was wir säen, das ernten wir».
Das Verständnis für Demut und Gerechtigkeit.
11 Mission Jesu Christi
12 Das Buch von Abd-ru-shin«Im Lichte der Wahrheit».
Die Fehler esoterischer und konfessioneller Theorien.
J.N. Luzenko
13 Die Ankunft des Menschensohnes, des zweiten Gottessohnes.
14 Das Jüngste Gericht und das Ende der Lügen-Ära.
15 Der Rettungsweg – die Erfüllung Gottes Gesetze
16 Arbeitsformen: Vorlesungen, Seminare, Schule
17 Gedanken, Gefühle, Empfindungen
18 Worin bestand der Fehler des Vaters Men
19 Klopfet an und es wird aufgetan
20 Das Schicksal spielt nicht mit dem Menschen
21 Warum werden wir krank?
22 Das Geheimnis des Familienglücks – liegt in uns selbst
23 Mann und Frau Interview mit J. N. Luzenko
24 Den Minotaurus töten
25 Den rechten Weg finden
26 Der wahre Sinn der zehn Gebote Gottes

 

2. Wer hindert uns die Wahrheit zu erkennen?
Wer tragt die Schuld an unserem Fall?

(Ausschnitt aus einer russischen Zeitschrift, 1998)

Geistige Entwicklung und das Erkennen der Wahrheit – sind nur verschiedene Bezeichnungen für den gleichen Prozess. Was genau ist geistige Entwicklung, auf welchem Nährboden und in welche Richtung sollte der Geist sich entwickeln? Wie kann man das im irdischen Verständnis erklären?
Der moderne Mensch kommt bereits dahinter, dass das Universum mehrschichtig ist. Wenn man den Raum je nach Entfernungsstufe von der Ausstrahlungsquelle (Gott) klassifizieren müsste, so bestimmt die weiteste Entfernung auch den kälteren, festeren und weniger durchdringbaren Raum. Wenn wir uns das bildlich vorstellen – die Entfernungen von der Quelle und dadurch den Energieverlust und die Verringerung der Wellengeschwindigkeit, erhalten wir ein organisiertes Prinzip der Welterschaffung.

Es gibt Makroschwingungen, die einzelne strukturelle Welten mit ihrer Gesetzgebung bestimmen, ebenso Wellenschwingungen, die stufenweise den inneren Aufbau dieser Welten erschaffen. Die Wellengeschwindigkeit ist der Faktor, der auf seinem Entfernungsabschnitt konkrete Bedingungen des Raums formt – Konstanten, ebenso auch die Ablaufgeschwindigkeit der Ereignisse – die Zeit innerhalb des gezeichneten Raums.
Der menschliche Geist zählt zu einer gesonderten Gattung der Welterschaffung, der sich unter dem Einfluss genauer Abhängigkeit bestimmter Wellenarten befindet. Er vermag zu beginnen sich zu erkennen, auf der Ebene, auf der sich die Zentrifugalkraft – die Druckkraft des Lichtes – in der Anfangsbalance befindet (der Druck des Lichtes ist keine Gewalteinwirkung, sondern die Wirkung der Gesetzmäßigkeit, von bewussteren zu unbewussteren Welt) und die zentralorientierte Kraft – die Anziehungskraft zum Licht (diese Anziehungskraft empfinden wir als inneren Drang zur Vervollkommnung und zur Erkennung der Wahrheit).

Wenn der Drang, oder genauer gesagt der Wille nach geistiger Erkenntnis ausreichend groß ist – beginnt der Mensch seinen geistigen Aufstieg, das heißt, er meistert seine alte Stufe und wechselt auf eine neue, reifere Vibrationsstufe. Die persönliche Wellengeschwindigkeit dieses Geistes, kann nach erlangter Erfahrung, sich an die neue Wellengeschwindigkeit – eine höhere, «schnellere» Stufe – anpassen. Nach erlangter Erkenntnisfähigkeit, die Reichweite der höheren Informationswellen anzuwenden (anders ausgedrückt – mit der Bewusstseinserweiterung), ist der Mensch fähig, mit enormer Beschleunigung zu evolutionieren, in Relation zu mittlerer Entwicklungsstufe – die in der Gefangenschaft des Verstandes und des Materialismus verblieben sind. Die Beschleunigung – ist auch die wahre Evolution des Geistes.

Für die von Anfang an richtige Richtung in dieser Arbeit, ist eine Veränderung der Psyche notwendig. Ohne die Handlungsrichtigkeit zu erwähnen, müssen wir Generationen eigener negativer Gefühle und Gedanken ersticken. Kurzum, mit Taten und nicht mit Worten, müssen wir all unsere Aussendungen und Auswirkungen auf harmonische Vibrationen einstellen. So tritt der Mensch aus der Störzone heraus und stellt sich genau auf die für ihn notwendige Welle ein – die Welle des Ursprungs. Nach der Einstellung der richtigen Peilung, bewegt er sich auf Kraftlinien (man kann auch sagen – Gottes Gesetzen) und das bedeutet – hindernislos nach oben zur Quelle – Gott, und erhält immer höhere geistige Entwicklung.

Langfristiges Ignorieren dieser Gesetze, so wie die meisten Menschen leben – gegen die Kraftlinien – führte zu einer tragischen Situation auf dem Planeten. Heute äußert sich das in wachsenden lokalen Katastrophen – Todesfällen der Menschen aus unterschiedlichsten Gründen. Diese Katastrophen werden sich zu Massenkatastrophen steigern, bis hin zum planetaren Maßstab.
Die Ursache liegt darin, dass die Menschheit sich auf den falschen Entwicklungsweg begeben hat und den Sinn ihres Daseins vergaß – statt ein Retranslator harmonischer Wellen zu sein, lassen wir sie durch uns hindurch, verfälschen und entstellen unsere Natur. Wegen uns geschah der «Korken-Effekt», der einen ganzen Teil der Weltschöpfung an einem normalen Leben hindert. Dieser «Korken» wird zu gegebener Zeit sehr schmerzhaft entfernt werden. Die Schöpfer dieses «Korkens» sind nicht nur die, die völlig ihre Scham im Fluss der Lüge, der Begierde und des Habguts verloren, sondern auch die, die die Hauptschuldigen verurteilen und selbst als minder Schuldige bleiben, indem sie keinerlei Bestreben zur geistigen Entwicklung wünschen.

Wenn der Mensch sich für gewisse Zeit von der Gewinnung des «täglichen Brotes» losreißen könnte und einen Teil seiner Zeit zum Nachdenken über die Geschehnisse in der Welt nehmen würde, so würde er gezwungenermaßen merken, dass auf dem Planeten etwas Merkwürdiges und Beunruhigendes geschieht. Die Resultate wissenschaftlicher Beobachtungen in den letzten Jahren bestätigen dies. Wir leben in der Endphase eigenartiger Lebensperiode der Erde, die Johannes in seiner Offenbarung beschrieb – die Apokalypse.

Das, was ich nach Möglichkeit der modernen Sprache versucht habe zu erklären – den Sinn der geistigen Entwicklung – hat uns schon lange zuvor der inkarnierte Gott, im Körper von Jesus von Nazareth erklärt – nur mit anderen Begriffen. Unsere menschliche Aufgabe ist, Seine Worte – das Wissen der Gesetze, der Gebote, auf beste Weise zu begreifen und gewissenhaft im täglichen Leben umzusetzen. Hierin und nur hierin besteht auch die eigentliche Arbeit an sich selbst.
Fragt bei Personen unserer pädagogischen Elite nach. Kaum einer wird eine schlaue Antwort auf diese Fragen geben können.

Wenn wir die Kirchendiener anschauen, die auf ihre eigene Erklärungen zu Gottes Gesetzen bestehen, können wir auch unter ihnen den moralischen Zerfall beobachten. Da kann es keine Rede über die Befolgung Gottes Gebote geben. Erinnert es nicht an die zweitausendjährige Geschichte, als Johannes der Täufer und nach ihm auch Jesus, sie «Schlangenbrut» für ihre Heuchelei nannten. Wie kann ein Lehrer, der keine Ahnung von der Physik und Biologie hat, uns lehren ihm zu folgen? Blinde Führer von Blinden - sagte Jesus.

Die praktische Befolgung der Gebote, wie ein Gesetzespaket der Ethik, führt direkt zur Hellsichtigkeit und Hellhören des ätherischen Raums. Dafür sind absolut keine anderen schlauen Methoden, okkulte Übungen oder das Erlernen der Hypnose notwendig. Das ist der falsche Weg, der nur zur Selbsttäuschung und Zerstörung der eigenen Persönlichkeit führt. Bei beständiger Befolgung der Gebote wandeln sich die Vibrationen unseres Biofeldes zur Harmonie. Mit der Zeit bessern sich Gesundheit und Schicksal, unabhängig von den Umständen des Umfelds.

Natürlich gibt es da noch Luzifer und seine berüchtigte Macht. Ja, er ist für Menschen mächtig, die in ihrer Güte und ihrem Anstand instabil sind. Auch für unwissende und träge Menschen. Aber er hat keinen gewaltsam gezwungen zu neiden, zu stehlen, zu verraten, zu hassen oder zu lügen… Er hat die Möglichkeit, uns die Versuchung durch unseren Verstand anzubieten. Doch immer ist es der Mensch und nur der Mensch selbst, der die Wahl trifft. Und durch die Möglichkeit der freien Wahl, trägt er auch die volle Verantwortung für die Folgen seiner Entscheidungen.

Wir beobachten eine Epoche des tiefsten moralischen Verfalls im Zusammenhang mit ökologischer Zerstörung und versuchen verzweifelt irgendeine Lösung zu finden, doch wir finden sie nicht. Dies ist eine Illustration zu dem, dass die Menschheit keinen wahren Hirten hat, nicht im Angesicht der Kirche, nicht im Angesicht der Wissenschaft und nicht im Angesicht eines «klugen» Landesoberhauptes.

Wer ist nun schuld an unserem Fall? Wer hindert uns an geistiger Entwicklung und am normalen Leben? Eine unfähige Regierung? Die Kirche, die nicht im Stande ist uns das Wort Gottes auf reine Art zu vermitteln? Die Wissenschaft, die sich selbst in einer tiefen Krise des Stillstandes befindet? Keiner von ihnen. Dass wir selbst Schuld haben, ist noch untertrieben und nicht neu.
Warum begreift der Mensch den Grund seines steten Falls ins Bodenlose nicht? An allen Fronten – privaten, geschäftlichen, staatlichen, kulturellen, geistigen. Fehlt das geistige Wissen? Bitte, hier ist es zu eurer Verfügung. Nehmt und lernt. Aber dann – das Wissen auch anzuwenden und lernen, sich nicht mehr zu ärgern, nicht zu beleidigen, keine Angst zu haben, nicht zu lügen usw. – funktioniert bis auf wenige Ausnahmen irgendwie nicht. Das Resultat: Der Mensch besitzt keine elementar guten Eigenschaften, wie Geduld, Willen, Demut und den Glauben frei zu werden von Widrigkeiten auf diesem nicht leichten Weg.

Lasst uns ein Beispiel anschauen. Die Demut – ist keine sklavische Überzeugung in eigener Wertlosigkeit. Gott braucht keine Sklaven. Er versucht aktive und wissende Schöpfer der Schönheit auf der Ebene der Welterschaffung zu erziehen. Demut – ist absolutes Begreifen des Gesetzes der Wechselwirkung (Karma, Vergeltung). Wer die Wahrheit erfasst hat, im Zusammenhang mit Fehltritten oder irgendeiner Unannehmlichkeit des Lebens in der Vergangenheit (ob in Worten, Gedanken oder Gefühlen), hört auf, die gleichen Fehler zu begehen. Und die Wechselwirkung (Bumerang, Karma) aus der Vergangenheit, nimmt er ohne innere Rebellion zum Umfeld und seinem Schicksal an, was ja nur eine andere Bezeichnung für das Gesetz ist.

Die größte Lüge der kirchlichen Doktrinen ist, dass Gottessohn mit seinem Tod, seine Mörder von der Sünde erlöste. Diese Behauptung widerspricht Gottes Gesetzen, ja, und den Worten Jesu Christi: Was man gesät hat, wird man auch ernten, mehrfach. Der große Stolz und Lüge der Kirche besteht darin, dass sie sich das Recht nahm, die Sünden zu vergeben. Nicht eine Sünde auf Erden wurde jemals durch irgendjemanden erlassen. Auch Gott selbst tut es nicht, indem er ein und für alle Mal seine Gesetze in die Weltschöpfung hineinlegte.

Die Verletzung des Gesetzes – ist Willkür. Die Sünde wird dem Menschen nur durch Erlösung auf seinem Lebensweg erlassen, was durch das unsichtbare Gesetz der Wechselwirkung kontrolliert wird. Genau dies meinte Jesus Christus mit seinen Worten. Indem die Kirche ein Schlupfloch für die Sünder geschaffen hat, haben die Kirchendiener selbst eine ungeheuerliche Sünde begangen. So kann jeder, der z.B. in seinem Leben Millionen gestohlen hat, mit deren Freibrief annehmen, dass ihm auf Wunsch alle Sünden durch Beichte oder Taufe erlassen werden. Sehr angenehm aus der Sicht eines Diebes.

Zur Demut kann man sagen, dass der Mensch sich selbst schlägt und dann entsprechend Vorwürfe seinem Schicksal macht, welches sich den Gesetzen beugt. Das bedeutet, wenn der Mensch unzufrieden mit seinem Schicksal ist, auch unzufrieden mit Gottgesetzen, hält er sich selbst für weiser. Wie man sieht, ist fehlende Demut – Stolz. Das Fundament des Stolzes ist die Unwissenheit. Und Unwissenheit kommt von der Trägheit. Unsere Aufgabe ist, solange wir uns in geistigem Halbschlaf befinden, von Gott keine Änderung des Gesetzes zugunsten jedes einzelnen Egoisten zu verlangen, sondern selbst auf den Hauptweg des Verständnisses und der Erfüllung der Gesetze zu gehen und dann werden sie uns in der Wechselwirkung unterstützen und nicht bestrafen.

Wir sind nicht schwach und unnütz. Wir sind geistig blind. Man kann in kurzer Zeit sein Schicksal zum Besseren verändern, indem man die Grundgesetze verstanden hat. Diese Erfahrung gibt es.
Aber die Finsternis schläft nicht. Es findet ein wahrer Kampf um die Seelen statt. Die schlechtesten menschlichen Eigenschaften wie, Eitelkeit, Stolz, Habsucht, Machtgier usw. ausnutzend, schleuderte die Finsternis sehr viele falsche Lehrer in die Welt. Warum gerade in unserer Zeit? Weil auf die Erde eine große Lichteinwirkung stattfindet und wächst, und viele Menschen strebten geistiges Wissen an. Um sie vom rechten Weg abzubringen, kamen sogenannte «Mentoren/Lehrer/Gurus» aus allerlei Fachrichtungen.
Es gibt viele Richtungen und Sekten, die sich äußerlich mit geistigen Texten verdecken und unter anderem auch sehr verschleierte Dogmen und nach Eigenart eingeschränkte Lehre Jesu benutzen.

Im Matthäus 24,23 steht: «Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus!, oder: Da!, so sollt ihr's nicht glauben. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, sodass sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten.» (Heute gibt es in Russland und Indien besonders viele solcher Propheten) …Nach ihren Taten werdet ihr sie erkennen, denn nach ihrem Wesen sind es Wölfe im Schafsfell… Sehr viele Menschen, die dem Aufruf falscher Lehrer folgen, haben schon gelitten und entfernten sich, andere bleiben auf dem falschen Weg und glauben ernsthaft daran, dass sie der Wahrheit immer näher kommen.

Doch wie soll ein Mensch, der noch im geistigen Wissen schwächelt, und das tun die meisten, «ihre Taten» erkennen? Tatsache ist, dass sowohl im Alten als auch im Neuen Testament gesagt wird, dass der Menschensohn auch gleichzeitig mit den falschen Propheten kommt. Wie soll man hier nicht falsch gehen und ihn erkennen? Man kann den Suchenden das Buch «Im Lichte der Wahrheit» (Autor: Abd-ru-shin, Oskar Bernhardt) empfehlen, wahrscheinlich dem einzigen Buch, das in dieser Frage die Antwort geben kann. Auch ich möchte versuchen dieses Thema zu beleuchten.

Der Hauptgrund für eine erfolgreiche Ablenkung eines Menschen auf den falschen Weg – ist die Trägheit und Unwissenheit. Fast alle «Propheten» rufen dazu auf, widerspruchslos ihrer Mission zu glauben, und demonstrieren ihre paranormalen Fähigkeiten als Beweis für ihre göttliche Zugehörigkeit. Als Gegenleistung wird versprochen, alles und alle von ihren Leiden und Krankheiten zu heilen und von anderen Problemen zu befreien. Das heißt – ohne Fleiß des Sünders will man ihn von seinem Karma befreien. Und schon wieder versucht man die Wirkung des Gesetzes willkürlich zu deuten. «Glaubt an Vissarion, Nirmala Devi, Maitreya aus London usw. und all eure Probleme gehören der Vergangenheit an.» Und währenddessen sterben immer mehr Menschen, auch jene, die an diese Lüge geglaubt haben.

Geistig träge Menschen lockt die Annehmlichkeit, dass sie alles umsonst, oder fast umsonst bekommen können. Durch viele träge Menschen, haben falsche Propheten auch ihren massenhaften Erfolg. Das gemeinsame Ziel führt sie zusammen, indem sie sich den Ruhm eines geistigen Führers, oder noch besser – den Ruhm eines Propheten erwerben wollen. Sie baden darin und tragen die heuchlerische Maske der Bescheidenheit. In der Bibel steht – keinem aus dieser Horde Kandidaten, wird es gelingen größere Zeichen im Rahmen des weltlichen zu vollbringen, die von den Zeichen des Menschensohnes begleitet werden.
Er wird Seine Identität nicht beweisen müssen. Das wird auch ohne Seine Worte erkennbar sein.

Der Verstand, der noch dominiert, ist ein Feind der Geistigkeit und führt den Forscher beim studieren der geistigen Thematik in Richtung der Hypnose und astraler Energien.
Da ein solcher Verstandesmensch seine wahre Hauptaufgabe der geistigen Arbeit nicht erfüllt hat – die bedingungslose Unterdrückung aller Untugenden in seiner Psyche – wird er sofort zum Kanal der Kräfte, die gerade gegen die Kräfte des Lichtes kämpfen, was auch bedeutet – gegen unsere geistige Entwicklung.
Die Anhäufung zusammengestellter Methoden und Theorien, komplizierte und speziell für unvorbereitete Zuhörer wenig verständliche Texte, sind ebenfalls Zeichen für falsche Lehrer.

Gott ist Klarheit und Natürlichkeit selbst. Die Lehre der Wahrheit ist sehr einfach. Nicht umsonst hat Jesus einst seine Schüler nicht unter den geweihten Pharisäern oder Schriftgelehrten gewählt, sondern unter einfachen Fischern und Handwerkern. Sie hatten keine Eitelkeit der Allwissenheit, keinen Stolz und keine besondere Finesse. Ihre Rationalität blieb weit in ihrer Entwicklung zurück. Und wir sind heute nicht mehr fähig, wie Kinder zu glauben. Unseren Verstand kann man nur durch Wissen und Willensstärke besiegen.

 

 


2007 Copyright   www.happywelcome.ru
 www.FinalBible.com